Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") gelten für sämtliche Rechts- und Vertragsverhältnisse zwischen Christine Pum, Gmöserstraße 12, 4663 Laakirchen, Österreich ("Christine Pum" oder "ich") und natürlichen und juristischen Personen (in der Folge "Kunde" oder "Sie"), insbesondere betreffend durchgeführte oder organisierte Kurse, Workshops, energetische Behandlungen, Lehrgänge, Ausbildungen, Mentorings, Trainings oder Seminare (zusammen "Programme") und Warenverkäufe.

Diese AGB gelten, soweit nichts anderes bestimmt ist, sowohl für Verträge mit Unternehmern als auch mit Verbrauchern und auch für zukünftige Verträge, ohne dass darauf erneut Bezug genommen oder auf die Geltung der AGB hingewiesen werden muss.

Ich behalte mir vor, die AGB zu ändern. Hierzu werde ich Sie vorab schriftlich von den geplanten Änderungen informieren und 4 Wochen zum Widerspruch gewähren sowie auf die Folgen der Nichtäußerung hinweisen. Erfolgt kein fristgerechter Widerspruch, gelten die geänderten AGB als vereinbart.

2. Angebote und Vertragsabschluss

Sämtliche Angebote von Christine Pum sind unverbindlich und freibleibend.

Im Internet, in Broschüren oder auf sonstige Weise einem größeren Publikum zur Verfügung gestellte Informationen über die angebotenen Programme sowie die Übermittlung von Anmeldeformularen stellen keine verbindlichen Angebote dar.

Im Internet, in Broschüren oder auf sonstige Weise einem größeren Publikum dargestellte Beschreibungen von Programminhalten, Werbeinhalte, mündliche Zusagen oder Zusicherungen werden erst verbindlich, wenn diese von Christine Pum ausdrücklich schriftlich bestätigt werden. Es besteht kein Anspruch auf ein (kostenloses) Erst- und Klarheitsgespräch.

Der Kunde hat alle relevanten Informationen zur Angebotserstellung von sich aus rechtzeitig offenzulegen. Der Kunde ist ausschließlich selbst dafür verantwortlich zu prüfen, ob das jeweilige Programm für ihn tauglich ist.

Christine Pum bietet unterschiedliche Programme an. Zur Auswahl des für den Teilnehmer geeigneten Coachingprogramms bietet Christine Pum unverbindlich, fallweise und ohne hierzu verpflichtet zu sein, ein Erstgespräch- und Klarheitsgespräch an. Dabei kann sich jeder einzelne Teilnehmer über die unterschiedlichen Möglichkeiten der Coachingprogramme und Begleitungen informieren.

Ein Vertrag zwischen Christine Pum und dem Kunden kommt erst zustande, wenn Christine Pum den Vertrag bzw die Teilnahme des Kunden im jeweiligen Programm schriftlich (zB auch per E-Mail) bestätigt oder mit der Vertragserfüllung beginnt.

Bei unberechtigter Stornierung durch den Kunden verrechne ich zumindest eine angemessene Bearbeitungsgebühr iHv zumindest 10% der Programmkosten oder des jeweiligen Netto-Warenwerts. Weiterer Schadenersatz sowie Ansprüche von Christine Pum auf das angemessene anteilige Entgelt bei bereits erfolgter Leistungserbringung bleiben hiervon unberührt.

3. Leistungserbringung, keine Erfolgsschuld und Mitwirkungspflicht des Kunden

Die Art und der Umfang des Vertrages und der von Christine Pum zur erbringenden Leistung richten sich nach dem mit dem Kunden abgeschlossenen Vertrag. Die Inhalte und Kosten des jeweiligen Programms werden mit dem Kunden vor Vertragsabschluss besprochen. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass die Inhalte des jeweiligen Programms im Vorfeld oft nicht konkret festlegbar sind und sich erst im Zuge der Programmdurchführung ergeben, da Christine Pum primär individuelle Beratungsleistungen erbringt.

Christine Pum behält sich Änderungen von Programminhalten vor, wenn diese geringfügig und sachlich gerechtfertigt sind. Sachlich gerechtfertigt sind insbesondere Weiterentwicklungen aufgrund neuer Standards oder Erkenntnisse. Jedenfalls zulässig ist eine Änderung des Leistungsortes sowie der Leistungsform (zB bei einem ausgeschriebenen vor Ort Seminar: Online-Kurse statt Präsenz), soweit dem Kunden die Teilnahme am Programm möglich bleibt.

Christine Pum bringt ihre persönlichen Ansichten, Erfahrungen und Perspektiven in die Dienstleistungen ein. Diese stellen jedoch keine allgemeingültigen oder verbindlichen Ratschläge dar. Der Kunde ist dafür verantwortlich, die erhaltenen Informationen kritisch zu prüfen und seine eigenen Entscheidungen zu treffen.

Gegenstand des Vertrages ist ausschließlich die Unterstützung und Beratung des Kunden, nicht aber die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges. Christine Pum schuldet daher auch keinen Erfolg und übernimmt keine Erfolgsgarantie für das Erreichen bestimmter Ziele oder Ergebnisses oder sonstiger Erfolge des jeweiligen Programms. Christine Pum schuldet insbesondere keine Befähigung für eine bestimmte Tätigkeit oder einen Mindestumsatz für geplante Projekte des Kunden oder ein bestimmtes wirtschaftliches Ergebnis.

Die Programme erfordern die Teilnahme und Mitwirkung des Kunden. Der Kunde ist daher zur aktiven und engagierten Mitwirkung sowie Mitteilung und Offenlegung aller für das jeweilige Programme relevanten Umstände verpflichtet. Er hat ferner alles zu unterlassen, was dem reibungslosen Ablauf des Programms sowie dem fairen, höflichen und gesitteten Umgang zwischen den Teilnehmern und Christine Pum entgegensteht. Verstößt ein Kunde gegen diese Verpflichtungen beharrlich, ist Christine Pum berechtigt, den Kunden von seiner weiteren Teilnahme auszuschließen. Der Kunde hat in diesem Fall das gesamte vereinbarte Entgelt zu leisten.

4. Ort und Zeit der Leistungserbringung

Christine Pum bestimmt den Ort und die Zeit der Leistungserbringung und wird dies möglichst frühzeitig bekanntgeben, in der Regel spätestens zwei Wochen vor Beginn des jeweiligen Programms. Soweit nicht ausdrücklich zugesichert und vereinbart, besteht kein Anspruch auf eine Leistungserbringung zu bestimmten Zeiten (ausgenommen bei vereinbarter persönlicher 1:1 Betreuung).

Christine Pum ist jederzeit berechtigt, Termine auch online (zB über Videokonferenzen) abzuhalten. Christine Pum behält sich zudem vor, Termine einseitig, insbesondere bei unvorhersehbaren Ereignissen, zu ändern und zu einem späteren Zeitpunkt abzuhalten. Christine Pum wird sich bei Gruppencoachings bemühen, einen für alle Kunden geeigneten Ersatztermin zu finden.

Ein Rücktritt vom Vertrag wegen Änderung des Termins oder Änderung der Abhaltungsart (online statt Präsenz) ist ausgeschlossen.

Die von Christine Pum angebotenen Programme erfordern in der Regel eine Mindestteilnehmerzahl, die nach Inhalt, Ziel und Programm variiert. Sofern eine Mindestteilnehmerzahl festgelegt ist, sind die Kunden zur Teilnahme verpflichtet. Sind Kunden verhindert, haben sie dies Christine Pum mindestens 10 Tage vor dem jeweiligen Termin bekannt zu geben.

Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann Christine Pum den jeweiligen Termin absagen und binnen von 4 Wochen einen Alternativtermin bekanntgeben. Wird auch bei dem Alternativtermin die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann Christine Pum gegenüber den säumigen Kunden vom Vertrag zurücktreten. Wird damit auch die allgemein notwendige Mindestteilnehmeranzahl unterschritten, ist Christine Pum berechtigt, jedoch nicht verpflichtet, auch gegenüber den übrigen Kunden vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall steht Christine Pum für die bislang erbrachten Leistungen ein angemessenes Entgelt zu.

5. Preise, Zahlungsbedingungen und Lieferungen

Preisangaben verstehen sich, sofern nicht Abweichendes vereinbart ist, exklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer und nicht als Pauschal- oder Fixkostenangaben. Allfällige Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind vom Kunden zu tragen.

Das Entgelt für die vereinbarte Leistung ist, soweit nichts anderes vereinbart ist, durch Überweisung auf ein von Christine Pum bekanntzugebendes Konto zu bezahlen und mit Abschluss des Vertrages bzw nach Erhalt der Rechnung sofort fällig. Davon abweichende Zahlungsbedingungen (Nachlass, Ratenvereinbarung etc) sind nur gültig, wenn sie mit dem Kunden schriftlich vereinbart wurden.

Vor vollständiger Bezahlung des vereinbarten Entgelts ist Christine Pum zu keiner Leistungserbringung     verpflichtet. Christine Pum ist zudem berechtigt, Anzahlungen zu verlangen.

Bei Zahlungsverzug gilt der gesetzlich höchstzulässige Verzugszinssatz. Für Mahnschreiben werden EUR 40 verrechnet. Zudem ist Christine Pum berechtigt, die angemessenen Kosten zur anwaltlichen Mahnung und gerichtlichen Durchsetzung vom Kunden zu verlangen. Die Geltendmachung von weiterem Schadenersatz bleibt davon unberührt.

Sofern nicht ausdrücklich Abweichendes vereinbart ist, sind angeführte Lieferzeiten stets unverbindlich. Christine Pum ist zu Teillieferungen berechtigt. Sämtliche Transportkosten sind vom Kunden zu tragen. Christine Pum ist nicht verpflichtet, Verpackungen zurückzunehmen.

6. Kündigung und Vertragsanfechtung

Ist mit einem Programm eine 1:1 Betreuung verbunden, so stellt diese eine untrennbare Einheit dar. Die Leistungen sind daher unteilbar.

Unterbleibt die (weitere) Vertragserfüllung auf Grund von Umständen, die Christine Pum zu verantworten hat und einen wichtigen Kündigungsgrund darstellen, gebührt Christine Pum ein angemessenes Entgelt für die bislang erbrachten Leistungen.

Christine Pum hat in allen anderen Fällen unberechtigter Vertragsbeendigung oder bei Unterbleiben der weiteren Vertragserfüllung aufgrund von Umständen, die in der Sphäre des Kunden liegen, Anspruch auf das gesamte vereinbarte Entgelt. Dies gilt insbesondere auch bei Rücktritt des Teilnehmers ohne Vorliegen eines wichtigen Grundes, wenn der Kunde nicht an allen Terminen teilnimmt oder Inhalte nicht (vollständig) konsumiert oder wenn Christine Pum berechtigterweise vom Vertrag zurücktritt. Weiterer Schadenersatz von Christine Pum bleibt davon unberührt.

Bei Kunden, die Unternehmer iSd UGB sind, ist die Irrtumsanfechtung sowie eine Anfechtung des Vertrags wegen laesio enormis ausgeschlossen.

7. Gesundheitshinweise und energetische Behandlungen

Leistungen von Christine Pum stellen keine Psychotherapie, psychologische bzw medizinische Behandlungen oder rechtliche oder finanzielle Beratung dar und sind unter keinen Umständen als therapeutischen Dienste zu verstehen. Christine Pum ist keine Ärztin und auch sonst nicht medizinisch ausgebildet. Christine Pum erteilt weder gesundheitliche Ratschläge noch erstellt sie Diagnosen oder erteilt sonstige medizinische Beratung. Es liegt in der ausschließlichen Verantwortung des Kunden, sicherzustellen, dass er bei Bedarf angemessene rechtliche, medizinische oder psychologische Unterstützung in Anspruch nimmt.

Die Teilnahme an Programmen erfordert zum Teil eine gute gesundheitliche geistige als auch körperliche Verfassung. Die Teilnahme an Übungen und Aufgaben erfolgt freiwillig und auf eigene Verantwortung des Kunden. Der Kunde ist ausschließlich selbst dafür verantwortlich, die entsprechende körperliche und geistige Verfassung für das jeweilige Programm zu haben.

Für Personen mit chronischen Erkrankungen, Herzkreislaufbeschwerden oder psychischer Erkrankung sind die Programme nicht geeignet. Besteht der Verdacht, dass solche Einschränkungen vorliegen, die eine umfassende und uneingeschränkte Teilnahme an den Programmen verhindern, kann Christine Pum dem Teilnehmer die weitere Teilnahme untersagen. Christine Pum gebührt in diesem Fall ein angemessenes Entgelt für die bis dahin erbrachten Leistungen.

Der Kunde versichert durch seine Anmeldung, dass er an keiner Erkrankung leidet, die ihn in seiner Geschäftsfähigkeit beeinträchtigt oder die Programmteilnahme aus sonstigen Gründen erschweren. Der Kunde hat Christine Pum vor Beginn des jeweiligen Programms unaufgefordert sämtliche Informationen zu seiner körperlichen und geistigen Verfassung mitzuteilen, die Einfluss auf die Programmdurchführung haben könnten.

Energetische Hilfestellung beschäftigt sich ausschließlich mit der Aktivierung und Harmonisierung körpereigener Energiefelder (Lebensenergie). Da diese Maßnahmen der Wiederherstellung und Harmonisierung der körpereigenen Energiefelder dienen, stellen sie keine Heilbehandlung dar. Die Wirkungsweise und der Erfolg der energetischen Behandlung ist wissenschaftlich nicht belegt bzw bei bestimmten Methoden widerlegt. Dementsprechend stellt die energetische Beratung keinerlei Ersatz für ärztliche Diagnose und Behandlung dar, auch keinerlei Ersatz für psychologische oder psychotherapeutische Behandlung oder Untersuchung. Sämtliche Aussagen und Ratschläge sind keine Diagnosen, sondern stellen reine energetische Zustandsbeschreibungen dar.

8. Technische Einrichtungen, Internet und Zustimmung zur Aufzeichnung

Für die Nichterreichbarkeit von bzw Fehler in technischen Kommunikationseinrichtungen (zB Homepage, Webshop, E-Mailserver etc) übernehme ich keine Haftung, sofern dies nicht auf ein grob fahrlässiges oder vorsätzliches Handeln in meiner Sphäre zurückzuführen ist. Ich übernehme keinesfalls eine Haftung für die Offenlegung von Informationen aufgrund nicht von mir verursachten Fehlern bei der Datenübertragung und/oder unautorisiertem Zugriff durch Dritte.

Zum Abruf digitaler Inhalte ist eine Internetverbindung erforderlich, deren Kosten und Risiken der Kunde zu tragen hat. Aus kurzfristigen Unterbrechungen der Verfügbarkeit kann der Kunde keine Ansprüche ableiten. Weiters nimmt der Kunde zustimmend zur Kenntnis, dass der Zugang zu den Inhalten aus dem Ausland unter Umständen eingeschränkt ist und Christine Pum hierfür nicht verantwortlich ist.

Programme werden zum Teil im Rahmen eines Gruppenkurses abgehalten und stimmt der Kunde zu, dass diese Kurse, insbesondere Videocalls, an denen er teilnimmt, aufgezeichnet und diese Programminhalte allen Teilnehmern des Programms über allgemein zugängliche Plattformen zur Verfügung gestellt werden dürfen (zB in Facebook-Gruppen). Diese Plattformen sind nicht speziell gegen Zugriffe Dritter gesichert. Dem Kunden ist daher bewusst, dass die von ihm in diesem Rahmen offengelegten Informationen auch den übrigen Teilnehmern bekannt werden und potenziell dem Zugriff Dritter ausgesetzt sind. Dies gilt auch für Teilnehmer, die erst später in den Kurs einsteigen. Unter keinen Umständen übernimmt Christine Pum eine Haftung für eine mögliche Offenlegung dieser Informationen durch Dritte oder andere Teilnehmer.

9. Soziale Netzwerke, externe Links

Ich unterhalte Präsenzen in sozialen Medien (zB Facebook). Soweit Sie eine solche Präsenz besuchen, werden ggf personenbezogene Daten an den Anbieter des sozialen Netzwerks übermittelt. Für Fragen zur Rechtsgrundlage, dem Zweck und Umfang der jeweiligen Datenerhebung sowie zu Ihren diesbezüglichen Rechten wenden Sie sich bitte an die jeweilige Plattform bzw den Bestimmungen des jeweiligen datenschutzrechtlich Verantwortlichen. Auch weise ich darauf hin, dass meine Website ggfls weitere Verlinkungen auf externe fremde Websites enthält, wobei ich auf die Verarbeitung der Daten auf diesen fremden Websites keinen Einfluss habe. Für sämtliche vorgenannte Datenverarbeitungsvorgänge durch Dritte übernehme ich keine Haftung.

10. Geistiges Eigentum und Eigentumsvorbehalt

Sämtliches geistiges Eigentum von Christine Pum, wie Schulungsunterlagen, Dokumente, Workbooks, Videos, Audiodateien und sonstige (digitale) Inhalte und dergleichen (zusammen "Unterlagen"), ist rechtlich geschützt und bleibt in ihrem Eigentum. Der Kunde erwirbt daran lediglich ein nicht ausschließliches Nutzungsrecht, das zeitlich und inhaltlich auf den jeweiligen Vertragszweck begrenzt ist. Jedwede andere Verwendung oder Verwertung, insbesondere die Weitergabe, Vervielfältigung, Veröffentlichung und Zur-Verfügung-Stellung einschließlich auch nur auszugsweisen Kopierens ist untersagt bzw bedarf der vorherigen ausdrücklichen Zustimmung durch Christine Pum. Auch die Übernahme von geistigem Eigentum zur kommerziellen Nutzung oder Weitergabe an Dritte (zB durch Durchführung von darauf aufbauenden gleichen oder ähnlichen Programmen) ist untersagt und nur bei vorheriger ausdrücklicher Zustimmung durch Christine Pum zulässig. Der Kunde ist verpflichtet, den Schutz des geistigen Eigentums von Christine Pum sicherzustellen, insbesondere Zugangsdaten dazu geheim zu halten.

Bei einem Verstoß gegen die vorgenannte Bestimmung hat der Kunde Christine Pum Schadenersatz zu leisten, mindestens jedoch EUR 1.000 pro Verstoß.

Stellt der Kunde Sachen, Unterlagen, Vorlagen oder sonstige geistige Schöpfungen bei, so darf Christine Pum annehmen, dass der Kunde dazu berechtigt ist, er die für den jeweiligen Verwendungszweck notwendigen Rechte besitzt und sämtliche diesbezüglichen Rechtsvorschriften einhält, insbesondere Immaterialgüterschutzrechte. Gleiches gilt für personenbezogene Daten, die der Kunde übermittelt. Auch hier darf Christine Pum davon ausgehen, dass der Kunde die einschlägigen Datenschutzbestimmungen einhält und er die Daten berechtigterweise zum jeweiligen Verwendungszweck übermitteln darf.

Sämtliche Rechte an Leistungen, Erkenntnissen und dergleichen, die im Rahmen der Leistungserbringung entstehen, stehen Christine Pum zu.

Sämtliche Waren von Christine Pum und sonstigen Sachen bleiben bis zur vollständigen Bezahlung ihr Eigentum. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die Eigentumsverhältnisse Dritten erkennbar sind (zB durch geeignete Kennzeichen). Solange Sachen im Eigentum von Christine Pum stehen, hat der Kunde diese mit größtmöglicher Sorgfalt zu behandeln, insbesondere für eine einwandfreie Lagerung zu sorgen und sämtliche Schäden daran zu ersetzen.

11. Widerrufsrecht – Widerrufsbelehrung (nur für Konsumenten)

Wenn der Kunde Unternehmer ist, besteht kein Rücktritts-, Storno- oder Widerrufsrecht.

Sofern Sie Konsument sind, haben Sie das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen von diesem Vertrag zurückzutreten. Die Widerrufsfrist beginnt am Tag des Vertragsabschlusses.

Die Erklärung des Rücktritts muss mittels einer eindeutigen Erklärung (zB per Brief oder E-Mail) an Christine Pum, Gmöserstraße 12, 4663 Laakirchen, coaching@christinepum.com erfolgen, wobei die Verwendung des nachstehenden Widerrufsformulars empfohlen wird. Die Rücktrittsfrist ist gewahrt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet wird.

Wenn Sie den Vertrag widerrufen, werden Ihnen alle Zahlungen unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem Ihre Rücktrittserklärung bei Christine Pum eingegangen ist. Für die Rückzahlung wird dasselbe Zahlungsmittel verwendet, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wenn Sie verlangen, dass Christine Pum mit der Erbringung ihrer Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zur Erklärung des Widerrufs bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht. Sofern die Dienstleistung vor Ablauf der Widerrufsfrist bereits vollständig erbracht wurde, besteht kein Rücktrittsrecht und ist das vereinbarte Entgelt vollständig zu bezahlen.

Muster-Widerrufsformular

Christine Pum
Gmöserstraße 12
4663 Laakirchen

per E-Mail an: coaching@christinepum.com

Hiermit widerrufe ich den von mir abgeschlossenen Vertrag über folgende Dienstleistung:

[Bitte hier den entsprechenden Kurs bzw die Programme ergänzen]

Vertrag abgeschlossen am [Datum]

Name: [Bitte ergänzen]

Anschrift: [Bitte ergänzen]

Unterschrift (bei Erklärung per Brief): [Bitte ergänzen]

Datum: [Bitte ergänzen]

12. Haftung

Christine Pum haftet für Vermögensschäden nur bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Schadensverursachung. Für Erfüllungsgehilfen haftet Christine Pum gegenüber Kunden, die Unternehmer iSd UGB sind, ausschließlich für vorsätzliches oder grob fahrlässiges Auswahlverschulden.

Christine Pum haftet nur gegenüber dem jeweiligen Vertragspartner. Eine Haftung gegenüber Dritten ist jedenfalls ausgeschlossen.

Die Haftung gegenüber Kunden, die Unternehmer iSd UGB sind, für entgangenen Gewinn, mittelbare Schäden, frustrierte Aufwendungen sowie sonstige Folgeschäden ist ausgeschlossen. Gegenüber Kunden, die Unternehmer iSd UGB sind, ist die Haftung überdies mit der Höhe des vertraglich vereinbarten Entgelts begrenzt.

13. Datenschutz und Vertraulichkeit

Sofern der Kunde im Rahmen der Vertragsbeziehung mit Christine Pum personenbezogene Daten verarbeitet, ist er verpflichtet, die anwendbaren Datenschutzbestimmungen einzuhalten.

Der Kunde stimmt hiermit ausdrücklich der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten durch Christine Pum zu und nimmt ihre Datenschutzerklärung, abrufbar unter https://www.christinepum.com/datenschutz/ zustimmend zur Kenntnis nimmt. Diese Zustimmung umfasst auch die Datenübermittlung an Dritte einschließlich eines allfälligen US-Transfers.

Dem Kunden ist bekannt, dass er Daten und Informationen, die er im Rahmen des Programms teilt, insbesondere bei Gruppenmeetings, auch den übrigen Teilnehmern bekannt werden können. Er ist daher mit einer Offenlegung solcher Informationen gegenüber diesen Dritten ausdrücklich einverstanden. Christine Pum übernimmt keine Haftung für das Verhalten dieser übrigen Kunden bzw Dritten, insbesondere nicht hinsichtlich einer allfälligen Weiterverbreitung von vom Kunden offengelegten Informationen.

14. Zustimmung zu Marketingmaßnahmen

Der Kunde erteilt hiermit seine ausdrückliche Zustimmung, von mir fallweise schriftlich oder elektronisch (SMS, E-Mail, Telefon, etc.) Informationsmaterial zu Werbezwecken zu erhalten. Diese Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden.

15. Meine Kontaktdaten

Christine Pum
Gmöserstraße 1
4663 Laakirchen
coaching@christinepum.com

16. Schlussbestimmungen

Änderungen und Ergänzungen des mit dem Kunden geschlossenen Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für ein Abgehen vom Schriftformerfordernis.

Der Kunde stimmt zu, dass Christine Pum sämtliche Mitteilungen (Auftragsbestätigungen, Rechnungen etc) an die von ihm angegebene elektronische Adresse per E-Mail zusenden darf. Es erfolgt keine Zusendung auf dem Postweg.

Die Aufrechnung mit Gegenforderungen ist ausgeschlossen. Forderungen gegen Christine Pum dürfen nicht abgetreten werden.

Sämtliche Vertragsbeziehungen von Christine Pum unterliegen ausschließlich österreichischem Recht unter Ausschluss seiner Verweisungs- und Kollisionsnormen und unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Erfüllungsort sämtlicher unserer Leistungen ist der Sitz des Einzelunternehmens von Christine Pum in 4663 Laakirchen, Gmöserstraße 12.

Für alle Streitigkeiten aus und/oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag wird die ausschließliche Zuständigkeit des für den Sitz von Christine Pum sachlich zuständigen Gerichts vereinbart.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Regelungen der AGB. Die jeweils unwirksame Regelung gilt als durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der AGB bzw des jeweiligen Vertrags gemäß dem Willen der Parteien im Zeitpunkt des Vertragsschlusses und dem damit bezweckten wirtschaftlichen Ergebnis möglichst nahekommt. Das Gleiche gilt für den Fall von Vertragslücken.

 

Stand: [17.8.2023]